Info Praktikumswoche Saarland

Empfehlung Praktikumswoche Saarland

Bereits zum vierten Mal wird in diesem Jahr in den Sommerferien die Praktikumswoche Saarland (www.praktikumswoche.saarland) für Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren angeboten.

In der Praktikumswoche absolvieren die Schülerinnen und Schüler Schnupperpraktika in täglich wechselnden Betrieben aus diversen Berufsfeldern. Allein im Saarland beteiligen sich über 170 Unternehmen an der Praktikumswoche Saarland und geben so Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit vielfältige neue Eindrücke zu sammeln. Damit soll die Praktikumswoche nicht nur als Ergänzung des Schülerbetriebspraktikums bei der Beruflichen Orientierung behilflich sein, sondern auch die Möglichkeit bieten Kontakte zu Firmen zu knüpfen. Finanziell wird die Veranstaltung durch das Wirtschaftsministerium des Saarlandes getragen, welches sich eng mit dem Bildungsministerium abgestimmt hat. Weiterhin wird die Aktion durch ein breites Netzwerk aus Kammern und Institutionen unterstützt.

Innerhalb der Praktikumswoche Saarland können sich die Schülerinnen und Schüler im Aktionszeitraum vom 15.07. 2024 bis 23.08.2024 flexibel Tage auswählen, an denen sie ihre Schnupperpraktika absolvieren möchten. Zusätzlich geben sie auch die Branchen an, in denen sie sich ausprobieren wollen. Dann wird von den Plattformbetreibern für jeden Teilnehmenden ein individuell möglichst passendes Angebot zusammengestellt.  

Freiwillige Praktika gelten als reguläre Beschäftigung, so dass die Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes einzuhalten sind. Weiterhin sind die Praktikanden über die Unfallversicherung des jeweiligen Betriebes versichert.

Für Lehrkräfte und Eltern gibt es eine Online-Sprechstunde, in der Sie ausführliche Informationen erhalten und Fragen stellen können.

 Wann: 09.07.2024 um 15:30 Uhr, online über Zoom.

 Bitte melden Sie sich im Voraus über folgenden Link an: https://praktikumswoche.io/saarland-eltern-und-lehrersprechstunde

 Nach der Anmeldung erhalten Sie den Einwahllink für das Meeting per E-Mail.

Materialien zum Downloaden und Verteilen finden sie unter: https://praktikumswoche.de/cloud/saarland

Für Rückfragen steht Ihnen das Team der Praktikumswoche per Telefon unter 0661/97770590 oder per E-Mail unter: support@praktikumswoche.de zur Verfügung.

Fairtrade Schokolade als Muttertagsgeschenk

Rückblick – Fairtrade Schokolade als Muttertagsgeschenk

Am 29.04.2024 hat die Klasse 6.2 der GemS Quierschied eine Aktion gestartet für das Muttertagsgeschenk. Dafür hat Frau Fuchs-Christian 300 Tafeln Fairtrade Schokolade bestellt.

Unsere Klasse hat zusammen mit Frau Groß in der BK Stunde angefangen, etwa die Hälfte der Schokoladen mit Fairtrade Stickern zu bekleben und mit Bändchen und Herzen zu dekorieren. Am 30.04 haben die Kinder in der Fairtrade AG den Rest fertig beklebt. In 4er Gruppen sind wir danach durch die Klassen gegangen und haben gefragt, wer Interesse hat, eine Tafel Schokolade zu kaufen. Eine Tafel Fairtrade Schokolade haben wir für 2,50 Euro verkauft. Wir haben also pro Tafel 0,50 Cent Gewinn gemacht. Das Geld brauchen wir für die Willkommensgeschenke für unsere neuen 5er Klassen. Denn auch unsere neuen Schülerinnen und Schüler sollen eine schöne und nachhaltige Brotdose erhalten. Fairtrade ist uns wichtig, da beim Fairen Handel Kinderarbeit verboten ist und da sind auch keine giftigen Chemikalien drin! Also haben wir eine Durchsage gemacht, wo gesagt wurde, dass das Geld am Freitag, dem 02.05.2024 da sein sollte. Die Durchsage hat eine liebe Schülerin aus der Klasse 6.2 übernommen, Lea Beier. Am Freitag danach gingen wir durch die Klassen und fragten, wer das Geld hat und wer nicht und bei denen, die es nicht dabeihatten, haben wir die Schokolade trotzdem mal ausgeteilt, weil wir drauf zählen konnten, dass die Schokolade am Ende auch bezahlt wurde! Bis zum 14. April hatte jeder bezahlt und wir hatten das Geld zusammen! Es waren insgesamt 200 Euro Gewinn. Wir bedanken uns bei allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern, die uns bei diesem schönen Projekt für eine bessere Welt unterstützt haben!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tessa Trenz und Leonora Kollcaku, Schülerinnen der Klasse 6.2