Pantomime und Jonglierkunst an der GemS Q

Pantomime und Jonglierkunst an der GemS Q

Am Freitag, dem 14.07.2023 konnten wir, die Klasse 5.2, etwas ganz Besonderes erleben! Innerhalb von einer Stunde kletterten wir Berge hoch, machten einen Ausritt, schwammen durch einen tiefen See, tanzten auf einem dünnen Seil und vieles mehr! Wo? Unglaublich aber wahr – wir erlebten all diese Abenteuer im Mehrzweckraum unserer Schule! Diese Reise der besonderen Art wurde uns ermöglicht durch den Besuch der drei Zirkuskünstler Rafael, Ankar und Cristopher aus Nicaragua.  Sie führten uns durch die Welt der Pantomime und verzauberten uns mit ihren Jonglierkünsten. Wir haben sofort mit den sympathischen jungen Künstlern Freundschaft geschlossen! 

Nicaragua liegt in Mittelamerika und ist 9.279 Kilometer von Deutschland entfernt. Mit dem Flugzeug dauert die Reise nach Deutschland 15 Stunden. Die drei Zirkuskünstler haben sich also auf eine weite Reise begeben, um uns ihre Künste zu zeigen. Ihre Theaterschule „Escuela de Comedia y Mimo“ liegt in Managua. Das ist die Hauptstadt von Nicaragua. Die Stadt ist etwa 5x so groß wie Saarbrücken und hat über eine Million Einwohner. Die Menschen in Nicaragua sind oft sehr arm. Aber die Jungs haben uns erzählt, dass viele Familien dank Fairtrade nun nicht mehr hungern müssen! Das hat uns sehr berührt und erfreut, denn wir konnten wieder einmal erfahren, wie konkret unser Einsatz für Fairtrade vielen Menschen auf der Welt ein besseres Leben bringt!

Auch die Zirkusschule in Managua ist ein soziales Projekt. Dort können Kinder und Jugendliche viel lernen und Spaß haben! Da die meisten Familien nur ganz wenig Geld haben, ist der Besuch der Zirkusschule für die Kids kostenlos. Um die Schule finanzieren zu können, reisen die engagierten Künstler alle zwei Jahre durch Deutschland. Sie haben Auftritte in deutschen Städten und besuchen Schulen wie unsere. Dadurch verdienen sie das nötige Geld für ihre Zirkusschule.

Wir möchten an dieser Stelle dem Förderverein unserer Schule ganz herzlich danken, dass er diesen Workshop für uns finanziert hat! Dadurch hatten wir ein tolles Erlebnis und gleichzeitig wird damit die Zirkusschule in Managua unterstützt. Wir freuen uns sehr darüber, dass durch diesen Workshop Kinder und Jugendliche in Nicaragua auch in Zukunft so viel Spaß haben können wie wir!

Schülerinnen und Schüler der Klasse 5.2             

Fotos: Maja Forsch und Lea Boger (Klasse 7.3)

Erfrischung an der GemS Quierschied durch leckeres Fairtrade Wassereis

Erfrischung an der GemS Quierschied durch leckeres Fairtrade Wassereis

Wir von der Klassenstufe 5 haben im Juni 2023 an drei Montagen auf den Schulhöfen unserer GemS Quierschied Wassereis verkauft. Das leckere Eis wurde zuvor jedes Mal von der Fairtrade AG in unsere wiederverwendbaren Eisförmchen gefüllt. Dadurch haben wir viel Plastikmüll gespart! Das Eis wurde aus den leckeren Fairtrade-Säften Maracuja, Orange und Multivitamin hergestellt. Mittlerweile haben wir auch zwei schuleigene Kühlboxen, sodass wir unsere eigenen Boxen nicht mehr für unsere Verkaufsaktionen von zu Hause aus mitbringen müssen!

Gleichzeitig haben auch einige Schülerinnen und Schüler der 5er Klassen selbst gemachten hübschen Schmuck verkauft. Mit der Fairtrade Rosenaktion zum Muttertag und diesen Verkaufsaktionen haben wir insgesamt 550 Euro eingesammelt!

Dieses Geld wird für das nachhaltige und faire Begrüßungsgeschenk für unsere neuen 5er Klassen ausgegeben. Denn die zukünftigen Schülerinnen und Schüler unserer Schule sollen auch so schöne Brotdosen wie wir erhalten. Uns ist wichtig, dass wir als zukünftige Sechstklässler durch unsere Aktionen dazu beitragen können, dass Fairtrade und Nachhaltigkeit auch bei den neuen Schülerinnen und Schülern unserer Schule eine wichtige Rolle spielen werden! Denn in unserem Fairtrade Song haben wir ja geschworen:

Gerechtigkeit ist uns nicht einerlei, Fairtrade, ja da bleiben wir dabei!

Samuel Feindel, Klasse 5.2

Katholische Religionsgruppe backt Bibelkuchen

Katholische Religionsgruppe backt Bibelkuchen

Die katholische Religionsgruppe der Klassen 7.1 und 7.3 von Frau Jung hat sich in den letzten Wochen mit dem Aufbau der Bibel und dem Aufschlagen einer Bibelstelle im Unterricht beschäftigt.

Deswegen haben wir uns heute – in den letzten beiden Religionsstunden vor den Sommerferien- trotz tropischer Temperaturen in der Küche getroffen und mit Verstärkung durch Frau Thiel einen Bibelkuchen gebacken.

Er hat so gut geschmeckt, dass er in nur 5 Minuten gegessen war J

 

Zum Nachbacken hier das Rezept:

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen

Zutaten:

250g                               Butter

2 große Tassen              flüssigen Honig

4,5 große                        Tassen Mehl

2 große                           Tassen Rosinen

¾ große Tasse                Milch

1 große Tasse                fein gemahlene Mandeln

6                                     Eier

1 Prise                            Salz

4-5 Teelöffel                  Zimt

3 Teelöffel                     Backpulver

 

Alle Zutaten gut miteinander vermengen und dann den Teig auf das Backblech geben. Nun ab damit in den Ofen. Nach 25-30 Minuten sollte der Kuchen fertig sein. Gut abkühlen lassen und dann guten Appetit!

Fairtrade-Auszeichnungen am 12.6.2023 im Rathaus

Fairtrade-Auszeichnungen am 12.6.2023 im Rathaus

Dass wir eine Fairtrade-Schule sind, ist nun allen bekannt. Doch nun wurden am vergangenen Montag auch einzelne Fairtrade-Klassen ausgezeichnet. Dazu sind die Klassensprecher*innen der 6.1, 6.2, 6.3, 7.1, 7.2 7.3, 8.1 und die 8.3 mit verschiedenen Lehrkräften und unserer Schulleiterin, Frau Thielmann, von der Schule aus ins Rathaus Quierschied gelaufen. Dort wurden wir von unserem Bürgermeister, Herrn Lutz Maurer, Herrn Peter Weichardt, welcher von der Fairtrade Initiative Saarland ist und Liliene, einer Fairtrade Vertreterin, begrüßt. Leckerer Fairtrade Multivitamin- und Orangensaft wurde uns angeboten. Fairtrade-Sprudel gab es ebenfalls. Als wir alle gut versorgt waren, haben wir Schüler*innen erzählt, welche Projekte wir durchgeführt haben, um überhaupt eine Fairtrade-Klasse zu werden. Von Fairtrade-Rosen bis hin zu fairen Bananenshakes haben wir tolle Dinge miteinander gemeistert. Von dem gesammelten Geld der verschiedenen Aktionen werden wir, wie auch letztes Jahr, die fairen Brotdosen der neuen Fünfer finanzieren. Vieles mehr hat Herrn Weichardt uns über Fairtrade und was wir noch besser machen könnten, erzählt. Am Ende durften die Schüler auch mitgebrachte faire Schokolade probieren. Eine dieser Schokoladen hatte einen Kakaoanteil von 92%, was uns fast allen zu bitter war, dafür aber waren die anderen Schokoladen umso leckerer. Als kleines Dankeschön für die Schüler*innen, die an der Verleihung teilnahmen, hat Frau Thielmann ein Fairtrade-Eis, welches von der Fairtrade-AG gemacht wurde, gesponsert. Wir freuen uns alle über die Auszeichnung und können nur alle anderen Klassen ermutigen, sich auch als Fairtrade-Klasse zu bewerben.

Text: Laura Auert, Leon Eder