Fortschritt des Projekts BQA – Besseres Quierschied für alle

Update 11.11.2019

Am 05.11.2019 fand ein Besuch von Herrn Hartmann im Bauamt der Gemeinde Quierschied bei Herrn Lauer und Herrn Schmitt statt. Frau George und Herr Hornig, die das Projekt für die RAG-Stiftung umsetzen werden, waren per Telefon zugeschaltet.

Ziel

Die beim Auftakttermin 18.09.2019 diskutierte Fläche (zwischen DRK-Gebäude und Kita) steht für Umsetzung nicht zur Verfügung, da sie für eine mögliche Erweiterung der Kita freigehalten werden muss. Ziel des Termins war es, eine alternative Fläche für die Umsetzung des Projekts zu finden.

Auswahl des Standorts

Gemeinsam wurde die im Plan eingezeichnete Fläche als mögliche Umsetzungsfläche ausgewählt:


• Für die Fläche liegen aktuell keine Planungen vor.
• Sie ist zentral zwischen Schule, Kita und Seniorenheim gelegen.
• Sie bietet die Möglichkeit, die Schüleridee in dem zum Auftakttermin besprochen Rahmen umzusetzen.

Nächste Schritte

  1. Herr Schmitt und Herr Lauer prüfen kurzfristig, ob das Gelände auch aus bautechnischer Sicht für die Umsetzung der Siegeridee geeignet ist und klären, ob Bürgermeister Lutz Maurer mit der Nutzung der Fläche einverstanden ist. Bei positivem Bescheid stellen sie die Pläne der Fläche dem Projektteam zur Verfügung.
  2. Herr Hartmann und seine Schüler stellen das Projekt in einer Sitzung des Ortsrates Quierschied vor.
  3. Die Beplanung des Geländes kann in Zusammenarbeit zwischen den Schülerinnen und Schülern sowie Herrn Dogan von der HTW Saar erarbeitet werden.

 


18.09.2019

Schülerbeitrag

Es geht los!

Am 18.9.2019 traf sich die Projektgruppe mit allen Teilnehmern, um die weiteren Schritte der Projektumsetzung zu besprechen. Teilgenommen haben Frau Gerber und Herr Hornig von der RAG Stiftung, Herr Maurer, der Bürgermeister der Gemeinde Quierschied, Frau te Koppele vom Seniorenbeirat Quierschied, Frau Thielmann, die Direktorin der Schule, Herr Hartmann, der Projektleiter, und die vier Schüler Tassilo Paulus, Lara Eßling, Melvin Naumann und Nico Woczek als Vertreter unseres Teams. Zeitweise waren noch zwei Journalisten des SR dabei, die den Schulalltag begleitet haben.

Nach der Begrüßung durch Frau Thielmann haben wir das Projekt noch einmal kurz vorgestellt. Danach haben wir mit dem Bürgermeister vereinbart, dass er Pläne möglicher nutzbarer Flächen schickt, auf denen unsere Idee entstehen könnte. Es soll dann später ein Termin mit einem Architekten und oder Studenten der HTW Göttelborn ausgemacht werden. Frau Thielmann hat daraufhin noch während des Treffens mit Herrn Prof. Dr. Ing. Ulrich Pantle (HTW) telefoniert und der hat uns Unterstützung versichert. Im gleichen Atemzug hat er uns zwei Kontakte gegeben.

Wir freuen uns sehr, dass das Projekt nun in Angriff genommen wird. Es wird jedoch noch ein langer Weg, bis wir zum ersten Mal im Außenklassenzimmer sitzen werden.

Tassilo Paulus – 9.3G
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.