Den Biologiesaal / NW-Saal entdecken – eine Kurzbeschreibung

Smartphone und Mikroskop ergänzen sich

Innerhalb der Mittagsfreizeit haben hier die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Quierschied die Möglichkeit zu Mikroskopieren, den Bunsenbrenner zu bedienen, Modelle zu entdecken und Versuche  durchzuführen (Bis jetzt Riesenmoleküle herstellen, Kristalle züchten). Die Schüler kommen, interessieren sich für die Naturwissenschaften und dürfen dann einfach nur „forschen“. Demnächst wird der Stromkreis mit Hilfe eines „Energy-Balls“ von Schülern dargestellt. Seit letzter Woche ist  auch die Nanotechnologie zum Einsatz gekommen. Es besteht kein fester Plan, da jeder kommen kann, wann er will und wozu er „Lust“ hat. Manchmal sind nur vier bis fünf Schüler anwesend, manchmal aber auch 10.

Es bietet sich hier die Möglichkeit, jungen Menschen die Naturwissenschaften außerhalb des Unterrichts noch schmackhafter zu machen und Neugierde für dieses breite Themenfeld (und später vielleicht sogar Berufsfelder) zu wecken.

Hier produzieren die kleinen Forscher Schleim und untersuchen unbefruchtete Schildkröteneier

Frau Michaela Asmussen

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.