Brunnenbau – E-Mail aus Benin

Schülerbeitrag

So könnte es bald aussehen

Wie ihr bereits aus dem letzten Schuljahr wisst, haben wir mit unserem Projekt “Pfandflaschen sammeln” und dem “Projekt Wasser” mehr als 1200 € sammeln können. Wir haben das Geld gesammelt, um einen Brunnenbau in Benin zu unterstützen. Wir haben vor kurzem ein Brief / E-Mail aus Benin erhalten. Nabiou, ein Bewohner des betroffenen Dorfes, hat den Brief geschrieben.

Zu eurer Info vorab, um die Mail besser zu verstehen: In Benin gibt es zwei Jahreszeiten.

Eine Trockenzeit: von Oktober bis Februar. Es regnet so gut wie nie. Die Sonne scheint immer, es ist sehr heiß, bis 46° C und mehr. Das Land trocknet aus, die Pflanzen verdorren. Alles ist gelb.

Eine Regenzeit: von März bis September: Es regnet täglich, manchmal kurz und heftig, manchmal auch tagelang am Stück. Dazwischen scheint die Sonne. Die Temperatur sinkt bis manchmal auf 18° C. Die Beniner schützen sich mit Mützen und Handschuhen vor der ,,Kälte”. Die Natur blüht auf, alles ist Grün.

Die (übersetzte) E-Mail:

Das Foto der Zeremonie der Übergabe des Schecks für den Brunnen von Lokpa hat ihn sehr begeistert. Er hat einen kleinen Bericht geschrieben, den sie von den Journalisten des Radios “Bassila” haben senden lassen, um die Bevölkerung über das Projekt unserer Schule zu informieren, da unsere Schule beschlossen, hat der Bevölkerung von Lokpa Trinkwasser zu schenken. Im Dorf gab es schon ein Fest. Doch leider teilten sie uns mit, dass der Brunnenbau, wie ich oben bereits sagte, aus Gründen der Regenzeit nicht vor Ende September begonnen werden kann. Das Regenwasser würde nicht nur jedes Mal die Ausschachtung füllen, sondern wäre auch eine Gefahr für die Arbeiter, die das Risiko eingehen, hinunter zu steigen. Jetzt bleibt ihnen nichts anderes übrig als zu warten, bis die Regenzeit rum ist.

Das Original:

Cérémonie de remise de cheque du puits de Lokpa: vraiment la photo de cette cérémonie m’a séduit; je l’ai fait une petite rédaction que j’ai fait diffusé par les journaliste de la Radio de Bassila pour informé la population de l’initiative de cette école qui a décidé d’offrir de l’eau potable au populations de lokpa. c’était hier la fête au village. malheureusement, comme j’ai dit, pour des raisons de pluie ce puits ne peut pas commencé avant fin septembre. non seulement l’eau remplira la fouille chaque fois, mais il constituera un danger pour les ouvriers qui  prendront le risque de rentrer dedans. il faut attendre que les pluies diminuent.

Wir sind froh, eine Rückmeldung aus dem Dorf bekommen zu haben. Wir Drücken ihnen die Daumen, dass die Regenzeit bald rum ist und der Brunnen gebaut werden kann.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 20180806_080531-150x150.jpg

Ayleen Alles – 9.3 G

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.