Mehrgenerationenprojekt – Esther Bejarano und die Microphone-Mafia geben Konzert

Esther Bejerano, gebürtige Saarländerin und Tochter eines Oberkantors, der in der Synagoge in Saarbrücken tätig war, wurde mit ihrer Familie deportiert. Als musikalisch sehr talentiertes junges Mädchen spielte sie im Konzentrationslager Auschwitz Akkordeon im sog. „Mädchenorchester“ und sicherte dadurch ihr Überleben. Esther Bejerano hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich „gegen das Vergessen“ zu engagieren – mit einem beeindruckenden Bühnenprogramm, das die unterschiedlichsten Facetten dieser Persönlichkeit zeigt. MEHR LESEN